Home
Beratungen
Kursprogramm
                      faq-qigong
                        qigongkurse

Person
Kontakt
Links

 

fragen und antworten zu qigong

  • Was heisst Qigong?
    „Qi“ wird mit Lebenskraft übersetzt und „Gong“ bedeutet beharrliches Üben.

  • Was kann Qigong bewirken?
    Regelmässiges Üben von Qigong beeinflusst das allgemeine Wohlbefinden
    positiv. Beweglichkeit, Konzentration und Wahrnehmung werden
    gleichermassen gefördert wie die innere Ruhe und Ausgeglichenheit. Somit
    dient Qigong der Gesundheitsbildung und Gesunderhaltung sowie der
    Entspannung und Stressreduktion.

  • Wer ist geeignet Qigong zu üben?
    Qigong kann unabhängig von Alter und Fitness erlernt und geübt werden.
    Die Übungen werden den individuellen Bedingungen angepasst, mit den
    eigenen Grenzen wird sorgfältig umgegangen.

  • Wie wird Qigong geübt?
    Qigong-Übungen sind fliessende und langsame Bewegungen, die im Stehen,
    Gehen, Sitzen oder Liegen geübt werden. Dazu kommen Körperhaltungen,
    Selbstmassage, Atemtechnik und Sitzen in Stille. Qigong-Übungen sind
    einfach zu lernen und können gut in den Alltag integriert werden.

  • Woher kommt Qigong?
    Bereits vor unserer Zeitrechnung entstand in China die Tradition der
    Qigong-Übungen. Verschiedene LehrerInnen haben die Übungsmethoden
    zur Stärkung der eigenen Lebenskraft in den Westen gebracht. Unter ihnen
    auch Prof. Jiao Gurai, der das Lehrsystem des Qigong-Yangsheng enwickelte.


  • Was hat Qigong mit der Traditionellen Chinesischen Medizin zu tun?
    Im Rahmen der Traditionellen Chinesischen Heilkunde hat Qigong einen
    hohen Stellenwert, da mit dieser Methode die eigenen Selbstheilungskräfte
    aktiviert weden. Zudem werden die Systeme von Herzkreislauf,
    Verdauungssystem, Atem- und Nerven gestärkt und reguliert.

    zurück
Marie-Louise Pfister, Praxis Predigerplatz, Predigerplatz 50, 8001 Zürich, Tel: 079 755 46 10 info@ml-pfister.ch